Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Aktuelle Projekte (148 Treffer)

Jürgen Janger (Projektleitung)
Leistungsbericht 2021 des Rates für Forschung und Technologieentwicklung (Report on Austria's Scientific and Technological Capability 2021 by the Austrian Council for Research and Technology Development)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Rat für Forschung und Technologieentwicklung
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Das WIFO aktualisiert die Daten und Indikatoren, die für den Leistungsbericht 2020 des Rates für Forschung und Technologieentwicklung geliefert wurden.
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – Grimaldi Studio Legale SPRL – LE Europe LTD – Valdani Vicari & Associati Srl
Auftraggeber: Europäische Kommission
The purpose of the study is to identify and describe principles and best practices for the definition of relevant markets, as derived from the analysed theoretical approaches set out in the literature and from the practice of competition authorities and courts on member countries and EU level.
Josef Baumgartner (Projektleitung)
Hochfrequente Konjunkturbeobachtung Jänner bis Juli 2021 (High Frequency Business Cycle Monitoring January to July 2021)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
In diesem Projekt wird der Wöchentliche WIFO-Wirtschaftsindex (WWWI) um wöchentliche Indikatoren für fünf BIP-Subaggregate auf der Verwendungsseite (privater Konsum und Warenexporte) und der Entstehungsseite (Wertschöpfung in der Sachgütererzeugung, im Handel und im Gastgewerbe und Beherbergungswesen) erweitert. Darüber hinaus wird dem Bundesministerium für Finanzen auf Basis des WWWI für das BIP und seine Subaggregate eine wöchentliche Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in Österreich sowie ein monatlicher internationaler Vergleich und eine Einschätzung der wirtschaftlichen Stimmungsindikatoren für Unternehmen und private Haushalte zur Verfügung gestellt.
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Europäische Kommission
The main objective of this project is to update the existing database of projects co-funded by the European Regional Development Fund (ERDF) as provided in the R&I regional viewer of the S3 platform. The updated database should include a complete list of the ERDF operations supported between January 2014 and December 2020 (as reported in lists of operations). Furthermore, data enrichment should be extended concerning thematic project information. A short report will give an overview of the new dataset.
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: World Economic Forum
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
As the Austrian partner organisation for the World Economic Forum's Global Competitiveness Report, WIFO undertakes a survey among leading business managers.
Klaus S. Friesenbichler (Projektleitung)
Investitionen in die Digitalisierung und Dekarbonisierung in Österreich. Treiber, Hemmnisse und wirtschaftspolitische Hebel (Investing in Digitalisation and Decarbonisation in Austria. Drivers, Barriers and Economic Policy Levers)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Oesterreichische Nationalbank
Die Studie diskutiert wirtschaftspolitische Hebel zur Forcierung von Investitionen in den Bereichen "Digitalisierung" und "Dekarbonisierung" in Österreich. Dabei wird auf die Literatur zur Diffusion von Innovationen zurückgegriffen. Investitionen werden als Vehikel von Innovationen betrachtet. Weiters werden, anhand einer Literaturrecherche und eines Benchmarkings der österreichischen IKT-Performance, die Treiber und Hemmnisse der "Digitalisierung" identifiziert. Der Abschnitt zur "Dekarbonisierung" widmet sich drei Sektoren bzw. Technologiefeldern und geht auf die Vielschichtigkeit der Thematik ein. Daraus werden abschließend wirtschaftspolitische Schlussfolgerungen abgeleitet, die vom Übergang von der COVID-19-Krisenbekämpfung zu strukturpolitischen Ansätzen geprägt sind.
Angela Köppl (Projektleitung)
Systemische Perspektiven zur Energieeffizienz. Unterstützende Analysen für die Novellierung des österreichischen Energieeffizienzgesetzes (Systemic Perspectives on Energy Efficiency. Supporting Analyses for the Amendment of the Austrian Energy Efficiency Act)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Österreichs E-Wirtschaft
Diese Studie widmet sich einerseits der Frage, inwieweit ein systemisches Verständnis von Energieeffizienz die empirische Fundierung des Energieeffizienzgesetzes (EEffG) verbessern kann. Andererseits wird diskutiert, inwiefern daraus Anpassungen der Instrumente zur Zielerreichung abgeleitet werden können, etwa die Verpflichtung von Endenergieeinsparungen durch Lieferanten von Energie. Vorgesehen sind zwei analytische Schwerpunkte: Erstens ein ausführlicher empirischer Teil, der die Fakten aufbereitet, die für die Beurteilung der Energieeffizienz relevant sind; zweitens eine Diskussion zur Ausweitung der für die Erreichung der Reduktionsziele vorgesehenen Mechanismen, vor allem der Reduktionsverpflichtung für Energielieferanten.
Simon Loretz (Projektleitung)
Wirkungen der im Zuge der COVID-19-Krise reduzierten Mehrwertsteuersätze (Effects of the During the COVID-19 Crisis Reduced Value Added Tax Rates)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Das Projekt untersucht die Effekte einer Reduktion der Mehrwertsteuersätze infolge der COVID-19-Krise. Neben einer europarechtlichen Einschätzung der Maßnahmen und einem Literaturüberblick zur Weitergabe von Mehrwertsteueränderungen in Form von geänderten Preisen (allgemein und speziell im Beherbergungswesen) wird mittels einer empirischen Ex-post-Analyse untersucht, wie sich die rezente temporäre Veränderung der Mehrwertsteuersätze auf die Nächtigungszahlen in der österreichischen Hotellerie ausgewirkt hat. Auf diesem Weg wird eine erste Einschätzung der Wirkungen der aktuellen Mehrwertsteueränderungen angestellt.
Thomas Url (Projektleitung)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Oesterreichische Nationalbank
Der effektive Wechselkurs ist ein wichtiger Indikator für die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Produzenten von Waren und Dienstleistungen. Neuberechnungen des effektiven Wechselkursindex sollen die geänderte regionale Struktur des Außenhandels berücksichtigen und mit aussagekräftigen Preis- bzw. Kostenindikatoren verknüpfen. Dadurch lässt sich die Veränderung der Wettbewerbsfähigkeit der Gesamtwirtschaft, der Sachgüterproduktion und des Dienstleistungsbereichs im Zeitverlauf zeigen. Durch den hohen Anteil der Tourismuseinnahmen am Export ist der Dienstleistungsbereich besonders wichtig. Die Berechnung des effektiven Wechselkursindex und der Teilindizes folgt der harmonisierten Vorgangsweise der Europäischen Zentralbank und wird in Kooperation mit der Oesterreichischen Nationalbank durchgeführt.
Werner Hölzl (Projektleitung)
Staatliche Hilfsmaßnahmen für Unternehmen in der COVID-19-Krise. Befragungsupdate Februar 2021 (State Aid Measures for Companies in the COVID-19 Crisis. Survey Update February)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Im Rahmen der COVID-19-Sonderbefragung des WIFO-Konjunkturtests vom Februar 2021 wurden Unternehmen zur Inanspruchnahme und Einschätzung staatlicher Hilfsmaßnahmen befragt. Das vorliegende Forschungsvorhaben aktualisiert das Projekt "Staatliche Hilfsmaßnahmen für Unternehmen in der COVID-19-Krise" und wird neben einer Analyse und Interpretation der Befragungsergebnisse vom Februar 2021 auch wirtschaftspolitische Einschätzungen formulieren, die die Ergebnisse jenes Projektes berücksichtigen.
Mehr