Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Leitung aktueller Projekte: Helmut Mahringer (5 Treffer)

Helmut Mahringer (Projektleitung)
Einrichtung eines Sounding Board zur beratenden Begleitung des Implementationsprozesses des Arbeitsmarktchancen-Assistenzsystems im AMS Österreich (Establishment of a Sounding Board for the Advisory Support of the Implementation Process of the Labour Market Opportunities Assistance System of AMS Austria)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Mit dem Ziel, die arbeitsmarktpolitischen Instrumente effektiver und effizienter zu nutzen, hat das AMS Österreich das Arbeitsmarktchancen-Assistenzsystem entwickelt. Dieses soll ab 2020 individualisiert zusätzliche Informationsgrundlagen liefern und dadurch Berater und Beraterinnen in der Auswahl einer individualisierten Betreuungsstrategie unterstützen. Um sich vertieft mit dem arbeitsmarktpolitischen Strategiewechsel zur Verbesserung von Effizienz und Effektivität und den Instrumenten, die zur Umsetzung dieses Strategiewechsels geeignet sind, auseinandersetzen zu können, hat sich das BMASGK entschieden, ein "Sounding Board" einzurichten. Aufgabe dieses wissenschaftlichen Sounding Board ist es, dem BMASGK und dem AMS qualifiziertes Feedback in Bezug auf die Umsetzung dieses Strategiewechsels zu geben. Vor diesem Hintergrund geht es im Sounding Board um Erhöhung von Klarheit und Transparenz in Zusammenhang mit der Einführung des Arbeitsmarktchancen-Assistenzsystems, um eine strukturierte Einbeziehung wissenschaftlicher und arbeitsmarktpolitischer Standpunkte und um eine Versachlichung der Debatte zum Arbeitsmarktchancen-Assistenzsystem.
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien – Wirtschaftskammer Österreich – Landwirtschaftskammer Österreich – Österreichischer Gewerkschaftsbund
Helmut Mahringer (Projektleitung)
Evaluierung der Effektivität und Effizienz von Bildungsmaßnahmen des Arbeitsmarktservice (Evaluation of the Effectiveness and Efficiency of Training Measures of the Labour Market Service)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Helmut Mahringer (Projektleitung)
Erwerbs- und Einkommensverläufe in Österreich. Ein Kohortenvergleich der Entwicklung seit den 1970er Jahren (Employment and Income Careers in Austria. A Cohort Comparison of Developments since the 1970s)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Im Rahmen des Projektes wird ermittelt, ob, in welchem Ausmaß und für welche Arbeitsmarktgruppen sich die Erwerbsintegration und ihre Qualität in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Die Veränderungen der Erwerbsverläufe werden anhand von Erwerbslaufbahnen 40-Jähriger bzw. ergänzend auch 30-jähriger abgebildet. Verglichen werden die Erwerbskarrieren von drei bzw. vier Geburtsjahrgangsgruppen im Abstand von jeweils 10 Jahren, für die aus den Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, die am WIFO verarbeitet werden, wesentliche Teile der Erwerbskarrieren ab dem potentiellen Arbeitsmarkteintritt mit 15 Jahren verfügbar sind.
Helmut Mahringer (Projektleitung)
Begleitende Evaluierung des Projekts "Back to the Future – Beschäftigung" (Accompanying Evaluation of the Project "Back to the Future – Employment")
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Das Projekt "Back to the Future – Beschäftigung" Maßnahme bietet seit Oktober 2016 Wiener Jugendlichen (18 bis 24 Jahre) mit Mindestsicherungsbezug wirtschaftsnahe Beschäftigungsmöglichkeiten und unterstützt sie bei der Vermittlung auf weitere Arbeitsplätze. Sie wird gemeinsam von Arbeitsmarktservice Wien, Stadt Wien und Europäischem Sozialfonds finanziert, im Rahmen zweier sehr unterschiedlich konzipierter Projekte abgewickelt und war vorläufig bis September 2018 befristet. Wie die begleitende Evaluierung 2018 zeigt, konnten viele operative Zielvorgaben trotz des hohen zeitlichen Drucks bei der Implementierung erfüllt werden. Die vorgesehenen innovativen Elemente wurden jedoch in unterschiedlichem Maß umgesetzt. Der Bericht 2020 wird sich mit der arbeitsmarktpolitischen Wirkung befassen.