Dynamische Wege zur optimalen Besteuerung

08.07.2019

WIFO-Extern mit Stefan Steinerberger von der Yale University

Am 3. Juni 2019 war Stefan Steinerberger von der Yale University (Math Department) zu Gast im Vortragsformat WIFO-Extern. Dabei analysierte er das statische Optimal-Steuerproblem mit Hilfe von dynamischen Methoden. Den Kommentar zum Vortrag steuerte der WIFO-Experte Simon Loretz bei.

Das klassische Problem der optimalen Besteuerung von Einkommen, wenn die individuellen Fähigkeiten dem Steuergesetzgeber nicht bekannt sind und die Einkommen auf die Steuerlast reagieren, ist nicht vollständig definiert. Um dieses Problem zu lösen, greift Steinerberger auf dynamische Methoden zurück und zeigt, dass die Anpassungen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern auf die Steuerbelastung, der Wärmeleitungsgleichung (die Ausbreitung von Wärme durch feste Gegenstände) folgen, und somit theoretisch bestimmbar sind. Daraus lässt sich ableiten, dass die optimale Besteuerung einem "Fairness"-Prinzip folgen muss, und ähnliche Einkommen einer ähnlichen Steuerbelastung unterliegen sollen.

Simon Loretz reflektierte in seinem Kommentar zunächst das Ziel der Maximierung von Steuereinnahmen in der klassischen Optimalsteuertheorie. In weiterer Folge wurde die implizite Annahme der sofortigen Anpassung der Einkommen an Steueränderungen thematisiert. Unabhängig von notwendigen vereinfachenden Annahmen, wird als eines der Hauptresultate gesehen, dass ein optimaler Steuertarif keine Sprungstellen haben sollte.

Rückfragen an

Dr. habil. Simon Loretz

Forschungsbereiche: Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Stefan Steinerberger – © WIFO
Stefan Steinerberger – © WIFO