Individualdaten am WIFO

Die Aufbereitung der Individualdaten des Hauptverbandes und des Arbeitsmarktservice erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Fachreferentinnen und Fachreferenten und EDV des WIFO im INDI-DV-Team in regelmäßigen Treffen.

Die Individualdaten des Hauptverbandes umfassen Sozialversicherungsepisoden (einschließlich Zeiten in Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Pension und Beitragsgrundlagen zur Sozialversicherung) und stehen für den Zeitraum 1972 bis 2015 zur Verfügung, die Individualdaten des Arbeitsmarktservice (insbesondere zu Vormerkungen) für den Zeitraum 1998 bis 2015. Beide Datensätze bilden (mit geringen Einschränkungen) die Gesamtheit der Beschäftigten, Arbeitslosen usw. auf tagesgenauer Basis ab. Updates erfolgen zweimal jährlich.

Die Gruppe INDI-DV am WIFO

Für die Arbeit mit administrativen Massendaten hat das WIFO ab dem Jahr 2000 das INDI-DV-Team etabliert. Es ist für den Aufbau und die Weiterentwicklung der Dateninfrastruktur sowie für projektspezifische Aufbereitungen zuständig. Es besteht aus Ökonomen und Ökonominnen sowie EDV-Fachkräften und wird von der wissenschaftlichen Assistenz unterstützt.

Umfeld

AMS – Arbeitsmarktservice Österreich http://www.ams.at

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz https://www.bmsk.gv.at

Arbeitsmarkdatenbank (AMS und Sozialministerium) https://arbeitsmarktdatenbank.at

Verwendete Daten

Individualdaten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger stehen ab 1972 zur Verfügung, Teile der Daten des AMS ab 1998.

Projektspezifisch werden zusätzliche Daten zu den Daten von Hauptverband und AMS verknüpft.

Die am WIFO aufbereiteten Individualdaten enthalten die beiden stark ausgeprägten Dimensionen Personen und Dienstgeberkonten, die über Karriereverläufe verknüpft sind. Die Sichtweisen von Personen und Dienstgeberkonten bilden einen zentralen Aspekt der Arbeitsmarktanalysen und werden oft gemeinsam ausgewertet.
 

Detailansicht

Mittelfristige Beschäftigungsprognose für Österreich und die Bundesländer. Berufliche und sektorale Veränderungen 2013 bis 2020 (Medium-term Employment Forecasts for Austria and the Laender. Changes in Occupations and Sectors 2013 to 2020)
Monographien, Dezember 2014, 287 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
Online seit: 17.04.2015 0:00
 
Als Basis für eine mittelfristige Schätzung des Qualifizierungsbedarfs erarbeitet das WIFO regelmäßig Prognosen der Beschäftigungsentwicklung nach Berufsgruppen, Branchen und Geschlecht. Dazu wurde eine modellgestützte Prognoseinfrastruktur aufgebaut. Die aktuelle Berechnung deckt den Zeitraum 2013 bis 2020 ab und bietet eine detaillierte Prognose für 38 Branchen und 59 Berufsgruppen. Auf Ebene der neun Bundesländer werden neben 38 Branchen 27 Berufsgruppen unterschieden. Bei einem Wachstum der Gesamtbeschäftigung von knapp 1% pro Jahr zeigt sich ein deutlicher Trend zu höheren Qualifikationsanforderungen und zu dienstleistungs- und kundenorientierten Tätigkeiten. Während einfache Tätigkeiten in der Sachgüterproduktion an Bedeutung verlieren, wächst die Nachfrage nach Hilfstätigkeiten im Dienstleistungsbereich.
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
Sprache:Deutsch

Medium-term Employment Forecasts for Austria and the Laender. Changes in Occupations and Sectors 2013 to 2020
As basis for medium-term forecasts of the future qualification demand WIFO regularily produces forecasts of the development of employment by occupations, sectors and gender. The current calculations cover the period 2013 to 2020 and offer a rich set of forecasts for 38 sectors and 59 occupations. On the level of the nine Länder we provide estimates for 38 sectors and 27 occupations. According to the estimates, employment will grow by 1 percent p.a. with a clear trend towards higher qualifications, to services and to costumer-oriented tasks. Simpler tasks in the manufacturing sector are less required but the demand for unskilled labour in the service sector is rising.

Verwandte Einträge

Monographien, Dezember 2014, 64 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 64 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 66 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 66 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 59 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 68 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 59 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 66 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Monographien, Dezember 2014, 64 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
 
Ergebnisse für 38 Branchengruppen und 27 Berufsgruppen sowie nach Geschlecht in Relation zum Österreich-Durchschnitt
Helmut Mahringer (Projektleitung)
Mittelfristige Beschäftigungsprognose nach Sektoren, Berufen und Bundesländern 2013 bis 2020 (Medium-term Employment Forecasts by Sectors, Occupations and Länder 2013–2020)
Abgeschlossene Forschungsprojekte
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Österreich
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Abgeschlossen: 2015
Als Basis für eine mittelfristige Schätzung des Qualifizierungsbedarfs erarbeitet das WIFO regelmäßig Prognosen der Beschäftigungsentwicklung nach Berufsgruppen, Branchen und Geschlecht. Dazu wurde eine modellgestützte Prognoseinfrastruktur aufgebaut. Die aktuelle Berechnung deckt den Zeitraum 2013 bis 2020 ab und bietet eine detaillierte Prognose für 38 Branchen und 59 Berufsgruppen. Auf Ebene der neun Bundesländer werden neben 38 Branchen 27 Berufsgruppen unterschieden. Bei einem Wachstum der Gesamtbeschäftigung von knapp 1% pro Jahr zeigt sich ein deutlicher Trend zu höheren Qualifikationsanforderungen und zu dienstleistungs- und kundenorientierten Tätigkeiten. Während einfache Tätigkeiten in der Sachgüterproduktion an Bedeutung verlieren, wächst die Nachfrage nach Hilfstätigkeiten im Dienstleistungsbereich.
Ihr Ansprechpartner

Mag. Georg Böhs

Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Dienstleistungsbereich
Tätigkeitsbereiche: Data Science and Management