Personensuche (1 Treffer)Erweiterte Suche

Mag. Christine Mayrhuber

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Forschungsbereiche: Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
  • Christine Mayrhuber arbeitet seit 1999 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am WIFO im Forschungsbereich "Arbeit, Einkommen und Soziale Sicherheit". Sie forscht zu Fragen der Einkommensentwicklung und Einkommensverteilung aus einer Genderperspektive, zur Struktur und Finanzierung der Pensionsversicherung, zu Umverteilungswirkungen sozialstaatlicher Strukturen sowie zu den neuen Herausforderungen für soziale Sicherungsmechanismen auf digitalen Arbeitsmärkten und unter veränderten Einkommensbedingungen. Ihre Projekte im Rahmen der Joint Programming Initiative "More Years, Better Lives" und für das Europäische Parlament umfassen sowohl Vergleiche unterschiedlicher wohlfahrtsstaatlicher Strukturen als auch die Entwicklung über die Zeit. Sie ist langjähriges Mitglied der Kommission zur langfristigen Pensionssicherung in Österreich und konzipiert und organisiert seit 2005 gemeinsam mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger die jährlich stattfindende Sozialstaatsenquete. Nach dem Studium der Ökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien war sie vor ihrem Eintritt in das WIFO wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Höhere Studien. Christine Mayrhuber ist Käthe-Leichter-Preisträgerin 2013.
  • Lebenslauf: deutsch englisch
  • Download: Pressefoto
Forschungsthemen
  • Arbeitsmarkt und Gender-Fragen
  • Digitalisierung
  • Einkommen und Verteilung
  • Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat